Talentpatenschaft Jahrgang 2004

Thorsten Fink

Neue Wege geht die FSG bei der Förderung junger Fußballtalente.

Im Rahmen einer Talentpatenschaft sollen willensstarke, begeisterte und begabte Kicker im Alter von 8 bis 11 Jahren ausgebildet und gefördert werden. Durch die Patenschaft, die aktive oder ehemalige Profifußballer und -trainer übernehmen und begleiten, wird den Talenten ein zeitlich und sportlich genau definiertes Leistungstraining in ihrer gewohnten Umgebung (Familie, Schule, Freunde, Verein) ermöglicht.

Das intensive und professionelle Training für 8 Talente, erfolgt vereinsergänzend in regional und zeitlich sinnvollen Einheiten durch die Fußballschule Grünwald, in genauer Absprache mit den jeweiligen Vereinstrainern.

Die Fußballschule Grünwald startet das Projekt mit dem Jahrgang 2004. Als Pate konnte der ehemalige Fußballprofi und Profitrainer Thorsten Fink gewonnen werden, der die sportliche Entwicklung der Trainingsgruppe in den nächsten sechs Monaten begleiten wird.

Am Sonntag, den 7. Dezember trafen sich 13 Talente aus dem Münchner Süden zum Sichtungstraining. Sowohl Torsten Fink als auch Tom Starke, Bayerntorwart und sportlicher Leiter der Fußballschule Grünwald, waren angetan von den gezeigten Leistungen der Zehnjährigen. „Ich unterstütze das Projekt, weil ich als Vater, Trainer und ehemaliger Fußballprofi weiß, wie wichtig und prägend im Fußball eine gute Ausbildung zwischen 6 und 14 Jahren ist“, begründete Torsten Fink sein Engagement. Tom Starke ergänzte: „Talentpatenschaften ermöglichen es begabten und fußballbegeisterten Kindern, früh gefördert und professionell ausgebildet zu werden, ohne das gewohnte familiäre Umfeld verlassen zu müssen.“
Kai Oswald, Geschäftsführer der Grünwalder Fußballschule, ehemaliger Jugendnationalspieler und DFB Stützpunkttrainer, will begabte Spieler an ihre Leistungsgrenzen führen und ihnen zeigen, dass „Talent“ erlernbar ist.

Im neuen Jahr wird dann Kai Oswald gemeinsam mit dem Leistungstrainer Tammo Neubauer (DFB Trainer Lizenz) die einmal wöchentlich stattfindenden Einheiten mit acht Spielern beginnen.

Im Förderzeitraum sind die Kicker durch das Fussball Talent Netzwerk „Soccr-me“ mit den Paten, Leistungstrainern, Eltern und den eigenen Vereinstrainern vernetzt, um Vorgaben, Leistungsstand und Entwicklungen zu dokumentieren. Geplant sind am Ende des Semesters ein einwöchiges Trainingslager, sowie Testspiele gegen Auswahlmannschaften und Nachwuchsteams der Lizenzvereine.

Vita von Thorsten Fink

Mehr über Thorsten Fink auf Wikipedia