Intensives und modernes Aufbautraining nur für Nachwuchsspieler der stärkeren Leistungsstufen

Damit sollen die Talente ergänzend zum Vereinstraining professionell ausgebildet und entwickelt werden.

Ausgerichtet sind die Trainingseinheiten für auserwählte Kinder, die in ihrer persönlichen und sportlichen Entwicklung das Ziel haben in den höchsten Ligen ihrer Altersstufe zu spielen und in Zukunft gerne ein Probetraining bei einem Lizenzverein absolvieren möchten.

Die Trainingsinhalte beziehen sich sehr stark auf die individuellen Förderung jedes einzelnen Spielers. Athletik, kognitive Schnelligkeit sowie individualtaktische Entwicklung der Offensiv-  und Defensivarbeit gehören neben den gruppentaktischen Elementen zum Schwerpunkt des Leistungstrainings.

Durch das Messen mit talentierten Fußballern lernen die Kinder Durchsetzungsvermögen und Konkurrenzkampf.

Kids im Alter von neun bis zehn Jahren werden zu der Talentpatenschaft der FSG eingeladen. Das Training ist vereinsergänzend und wird durch einen oder mehrere Sponsoren bezahlt.

Unser Talent Jhg. 2010 bis jetzt (einige sind bei 1860 , Unterhaching, Paderborn und H96 im Gespräch)
  • Julius Kühn / 1860 München  

Ein Mann mit Visionen – Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München Die Fussballschule Grünwald freut sich über die Zusage vom Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München für die Übernahme einer Talentpatenschaft. In den 1980er Jahren galt Rummenigge als einer der besten Spieler der Welt. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde er im Jahr 1980 Europameister und führte sie als Mannschaftskapitän in die WM-Finals 1982 und 1986 sowie Europameisterschaft 1984. Seit 2002 ist er Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG. Die Talentpatenschaft ermöglicht jungen und begabten Spielern vereinsergänzend an dem Leistungstraining kostenlos teilzunehmen. Alle Spieler werden von Trainern der Fussballschule Grünwald  bei verschiedenen Wettkämpfen gesichtet,  oder kommen auf Empfehlung des Vereins zur FSG. Bei zwei Sichtungstrainingseinheiten können die Kinder ihr Können unter Beweis stellen und sich für die Patenschaft qualifizieren. Talentierte Spieler sollen bei diesem Fördertraining die Möglichkeit bekommen,  auf einem Niveau mit den stärksten Spielern ihres Jahrgangs zu trainieren und zu spielen,  ohne dabei ihr gewohntes Umfeld verlassen bzw. den Verein wechseln zu müssen. 一个有梦想的男人-拜仁慕尼黑俱乐部的卡尔·海茵茨·鲁梅尼格 绿森林足球学校很高兴拜仁慕尼黑俱乐部的首席执行官卡尔·海茵茨·鲁梅尼格先生,掌管人才赞助计划。 在八十年代,卡尔·海茵茨·鲁梅尼格先生就已经成为世界最好的足球运动员之一。1980年与德国国家队一起获得了欧洲锦标赛冠军。卡尔·海茵茨·鲁梅尼格在1982年和1986年的世界杯决赛中以及1984年的欧洲锦标赛中担任国家队队长。自2002年起,他担任拜仁慕尼黑俱乐部的首席执行官。 人才赞助计划可以使年轻有为的球员能够参加免费训练。所有的运动员都会在各种比赛中被绿森林足球学校的教练发掘,或者由协会推荐给俱乐部。 通过两次有目的的培训课程,孩子们就可以展示他们的技能并有机会获得赞助的资格。有天赋的运动员还有机会与同龄组最强的运动员一起训练和比赛,而不必离开他们自己的地盘或改变协会。
Unser Talent
  • Timi Hadzic / FCB

Ulf Kirsten – Der erfolgreichste Bundesliga-Torjäger der Neunziger Jahre übernimmt eine Talentpatenschaft der Fussballschule Grünwald Ulf Kirsten hatte seine Karriere, bevor er 1979 zur SG Dynamo Dresden wechselte, bei zwei Vereinen in seiner Heimatstadt Riesa –BSG Chemie Riesa (1972–1978) und BSG Stahl Riesa (1978–1979) begonnen. Bei Dynamo Dresden schaffte er in der Oberligasaison 1983/84den Sprung in die erste Mannschaft. In 154 Oberligaspielen traf er 57-mal für Dresden. Im Europapokal erzielte Ulf Kirsten in 21 Spielen acht Treffer. Der international größte Erfolg der Dresdner in der Zeit bei Dynamo war der Einzug ins Halbfinale des UEFA-Pokals in der Saison 1988/89, in dem man knapp (0:1-Niederlage beim VfB Stuttgart und 1:1 in Dresden) am Einzug ins Finale scheiterte. Er gewann mit Dresden mehrere nationale Titel: 1988/89 und 1989/90 wurde Dynamo DDR-Fußballmeister und gewann 1984, 1985 (jeweils gegen den BFC Dynamo) und 1990 (gegen den Polizeisportverein Schwerin) mit Ulf Kirstens Beteiligung den FDGB-Pokal. Insgesamt lief er im Pokalwettbewerb der DDR 34-mal für die SGD auf und schoss dabei 14 Treffer. 1990 wurde er zum Fußballer des Jahres in der DDR gewählt. Der Sprung in die Bundesliga gelang ihm ohne Mühe, bereits in seinem ersten Bundesligaspiel traf er gegen den FC Bayern München. Er entwickelte sich bei den Leverkusenern zum besten einheimischen Bundesligastürmer der 1990er Jahre. Von der Spielzeit 1990/91 bis zur Saison 2002/03 konnte Kirsten in 350 Erstligabegegnungen 181-mal ins gegnerische Tor treffen. Dazu kommen 32 Europapokaltreffer in 54 Partien für den Verein aus dem Rheinland. Vier Mal – 1996/97, 1998/99, 1999/2000 und 2001/02 – wurde  Ulf Kirsten jeweils Bundesliga-Zweiter. Zu seinen persönlichen Erfolgen im Fußball gehörten neben der Wahl zum vorletzten DDR-Fußballer des Jahres im Jahr 1990 die drei Torjägerkanonen in den Bundesligaspielzeiten 1992/93 (20 Tore), 1996/97 und 1997/98 (jeweils 22 Tore). Mit seinen 181 Bundesligatoren belegt Ulf Kirsten Platz sechs der ewigen Torschützenliste der Bundesliga. Er bestritt 100 A-Länderspiele – 49 Partien für die DDR (14 Tore) und 51 für die Bundesrepublik Deutschland (20 Tore) – und erzielte insgesamt 34 Tore.
Fußball und Kino haben vieles gemeinsam. Sie sind beide Teil einer großen und immer größer werdenden Unterhaltungsmaschinerie. Sie stehen damit im Mittelpunkt des Publikumsinteresses. Das hat sein Gutes, baut jedoch auch großen Druck auf, mit dem Spieler lernen müssen, umzugehen. Fußball und Kino haben aber auch gemeinsam, dass sie ihren Hauptakteuren, egal ob vor oder hinter der Kamera, enorm viel Spaß machen. So auch mir, der ich Zeit meines Lebens mit großer Leidenschaft und Freude ausgeübt habe bzw. noch ausübe. Zugegeben, ich gehe nicht mehr regelmäßig ins Training zum TSV 1860, wie ich es immerhin bis zur A-Jugend als Spieler der „Blauen“ tat. Ich habe die Fußballschuhe irgendwann mit dem Filmset getauscht. Dort war ich zuerst auch gern der „Spieler“, also Schau-Spieler, bevor ich mich mehr für den „Trainerjob“ hinter der Kamera entschied. Ich hatte dabei das Glück, dass die Dinge einfach mehr oder weniger genauso passierten, wie es für mich nicht besser hätte sein können. Das wünschen sich, glaube ich, alle Eltern für ihre Kinder. Mit der Patenschaft für die FSG verbinde ich also nicht nur sehr viel Persönliches, sondern den Wunsch und, weil mir das Trainerteam seit Jahren bestens vertraut ist, das Wissen, dass hier Talente bestmöglich gefördert werden. Was mir als Vater und Mensch ganz wichtig ist: Sie werden nicht aus ihrem vertrauten Vereinsumfeld herausgerissen, sondern ergänzend trainiert, gefordert und gefördert. Denn der ganze Hype eines Vereinswechsels zu einem der zwei, drei „großen“ Münchner Clubs – muss das sein? Und vor allem so früh? Bringt das immer was? Wird das den Kindern (und Eltern!) nicht schnell alles zu viel? Wer als Eltern gewissermaßen nicht gleich „all in“ gehen will, wer aber trotzdem seinem Kind schon früh eine fußballerisch Top-Ergänzung und Entwicklungsmöglichkeit geben will, der ist im Talentpatenschaftsprogramm der Fussballschule Grünwald  von Kai Oswald genau richtig. Das hoffe ich nicht nur, das weiß ich. Deswegen übernehme ich gerne diese Talentpatenschaft.
Unser Talent 
  • Alexander Nagel / FCB

Die Fussballschule Grünwald konnte für die Talentpatenschaft des Jahrgangs 2008 den Ex- Fußballprofi, Nationalspieler sowie ehemaligen Sportdirektor des FC Bayern München und Glasgow Rangers,  Christian Nerlinger begeistern und gewinnen. Der gelernte Mittelfeldspieler  übernimmt die Patenschaft für max. 8 leistungsstarke Spieler, die das Talent und den Willen haben, in den kommenden Jahren an der Talentförderung des DFB teilzunehmen, oder an einem Nachwuchsleistungszentrum zu trainieren. Die intensive und professionelle Ausbildung führt die Fussballschule Grünwald, vereinsergänzend und in genauer Absprache mit den jeweiligen Vereinstrainern/Jugendleitern, den Eltern und den Paten durch. Nachdem Christian Nerlinger sieben Jahre lang in der Jugend des FC Bayern München gespielt hatte, rückte Nerlinger 1992 in den Profikader auf. Im Folgejahr schaffte der Mittelfeldspieler den Durchbruch bei den Bayern. Sein Debüt in der Bundesliga gab Nerlinger am 7. August 1993 (1. Spieltag) beim 3:1-Heimsieg über den SC Freiburg. Nach Ende seiner Profikarriere begann Nerlinger ein Studium der internationalen BWL an der Munich Business School. Ab dem 1. Juli 2009 fungierte er als Sportdirektor und folgte damit dem langjährigen Bayern-Manager Uli Hoeneß nach. Gemeinsam mit der Fussballschule Grünwald möchte Christian Nerlinger nun die jungen Talente in ihrer weiteren Entwicklung begleiten und fördern, denen durch die Talentpatenschaft der Verbleib in ihrem gewohnten Umfeld ermöglicht wird.
Unsere Talente
  • David Reichenberger / FCB
  • Anes Sipo / Ingolstadt

Die Fussballschule Grünwald konnte für die Talentpatenschaft für Torhüter den Fußballprofi des FC Bayern München Christian Früchtl begeistern und gewinnen. Der gelernte Torhüter übernimmt die Patenschaft für max. 6 leistungsstarke Torhüter, die das Talent und den Willen haben in den kommenden Jahren an der Talentförderung des DFB teilzunehmen, oder an einem Nachwuchsleistungszentrum zu trainieren. Die intensive und professionelle Ausbildung führt die Fussballschule Grünwald, vereinsergänzend und in genauer Absprache mit den jeweiligen Vereinstrainern/Jugendleitern, den Eltern und den Paten durch. Nachdem Christian Früchtl die U-Mannschaften des FC Bayern München durchlaufen hat und durch seine Leistungen überzeugte, wurde er in den Profikader des Rekortmeisters berufen. Hier trainierte er bei den Profis mit und sammelte Spielpraxis bei den U17 – U23 Team vom FCB. Seit der neuen Spielsaison 2017/18 ist er hinter Manuel Neuer und Sven Ulreich derzeit als Nummer drei gesetzt . Seine Nationalmannschaftskariere begann er in der U15 für Deutschland. Gemeinsam mit der Fussballschule Grünwald möchte Christian Früchtl  nun die jungen Talente in ihrer weiteren Entwicklung begleiten und fördern, denen durch die Talentpatenschaft der Verbleib in ihrem gewohnten Umfeld ermöglicht wird.
Die Fussballschule Grünwald konnte für die Talentpatenschaften der FSG den ehemaligen Fußballprofi Silvio Meißner begeistern und gewinnen. Der gelernte Mittelfeldspieler  übernimmt die Patenschaft für maximal 10 Leistungsstarke Spieler, die das Talent und den Willen haben in den kommenden Jahren an der Talentförderung des Deutschen Fußball Bundes teilzunehmen oder an einem Nachwuchsleistungszentrum zu trainieren. Die intensive und professionelle Ausbildung führt die Fussballschule Grünwald vereinsergänzend und in genauer Absprache mit den jeweiligen Vereinstrainern/Jugendleitern, den Eltern und den Paten durch. Mit seinen zahlreichen Erst- und Zweitliga Einsätzen verfügt der gebürtige Hallenser über eine Menge Erfahrungen im Profifußball die er an seine jungen Talente weitergeben kann. Er selbst durchlief die erfolgreiche Jugendarbeit des HFC ( Hallescher FC ) und weiß welche Anforderungen durch ein NLZ an die jungen Spieler gestellt werden. Dort hat er auch den Sprung in den Profifußball geschafft und ging  für  den Chemnitzer FC , Arminia Bielefeld , VFB Stuttgart und dem 1.FC Kaiserslautern auf Torjagd. Sein größter Erfolg war die Deutsche Meisterschaft mit dem VFB Stuttgart 2007. Gemeinsam mit der Fussballschule Grünwald möchte Silvio Meißner nun die jungen Talente in ihrer weiteren Entwicklung begleiten und fördern, denen durch die Talentpatenschaft der Verbleib in ihrem gewohnten Umfeld ermöglicht wird.
Unser Talent 2006
  • Lucky Gandl / Unterhaching

Die Fussballschule Grünwald konnte für die Talentpatenschaft des Jahrgangs 2006 den Fußballprofi Benjamin Lauth begeistern und gewinnen. Der gelernte Stürmer übernimmt die Patenschaft für maximal 8 Leistungsstarke Spieler, die das Talent und den Willen haben in den kommenden Jahren an der Talentförderung des Deutschen Fußball Bundes teilzunehmen oder an einem Nachwuchsleistungszentrum zu trainieren. Die intensive und professionelle Ausbildung führt die Fussballschule Grünwald vereinsergänzend und in genauer Absprache mit den jeweiligen Vereinstrainern/Jugendleitern, den Eltern und den Paten durch. Mit seinen 328 Erst- und Zweitliga Einsätzen, 25 internationalen Spielen und 6 Länderspielen verfügt der gebürtige Haushamer über eine Menge Erfahrungen im Profifußball die er an seine jungen Talente weitergeben kann. Er selbst durchlief die erfolgreiche Jugendarbeit des TSV 1860 München und weiß welche Anforderungen durch ein NLZ an die jungen Spieler gestellt werden. Dort hat er auch den Sprung in den Profifußball geschafft und ging zudem für den Hamburger SV, VFB Stuttgart, Hannover 96 und Ferencváros Budapest auf Torjagd. Gemeinsam mit der Fussballschule Grünwald möchte Benjamin Lauth nun die jungen Talente in ihrer weiteren Entwicklung begleiten und fördern, denen durch die Talentpatenschaft der Verbleib in ihrem gewohnten Umfeld ermöglicht wird.
Unser Talent 2005
  • Samey Everist / 1860

Der ehemalige Bundesligaprofi Uwe Wolf (FC Nürnberg, TSV 1860 München) und derzeitige Trainer des SV Wacker Burghausen übernimmt die Talentpatenschaft für 8 Nachwuchskicker des Jahrgangs 2005. Die acht Talente, denen das Stipendium für ein halbjähriges, vereinsergänzendes Fördertraining zugutekommt, sollen in den kommenden Wochen gesichtet und ausgewählt werden. Die intensive und professionelle Ausbildung führt die Fussballschule Grünwald vereinsergänzend und in genauer Absprache mit den jeweiligen Vereinstrainern/Jugendleitern, den Eltern und den Paten durch. Durch Talentpatenschaften („mobilen Leistungszentren“) wird es den ausgewählten Talenten ermöglicht, in ihren Vereinsmannschaften und ihrer gewohnten Umgebung (Familie, Schule, Freunde) zu bleiben, und trotzdem gezielt weiterentwickelt zu werden. Jugendleiter aus dem Großraum München und Oberbayern können hierzu begabte und willensstarke Nachwuchskicker des Jahrgangs 2005 aus Ihren Jugendmannschaften empfehlen, die sie, parallel zu ihrem regulären Mannschaftstraining, zusätzlich fördern und leistungsorientiert ausbilden möchten. Uwe Wolf, der durch seine Tätigkeit als U 19-Trainer in Hoffenheim und U 23-Trainer bei 1860 München mit den besten Nachwuchssystemen und -vereinen der Bundesliga vertraut ist, wird die Talente in ihrer sportlichen Entwicklung begleiten.
Unsere Talente
  • Moritz Deisenberger / FCB
  • Tim Barth / Unterhaching
  • Nicklas Kern / Unterhaching
  • Noah Wagner / Unterhaching

Neue Wege geht die FSG bei der Förderung junger Fußballtalente.Im Rahmen einer Talentpatenschaft sollen willensstarke, begeisterte und begabte Kicker im Alter von 8 bis 11 Jahren ausgebildet und gefördert werden. Durch die Patenschaft, die aktive oder ehemalige Profifußballer und -trainer übernehmen und begleiten, wird den Talenten ein zeitlich und sportlich genau definiertes Leistungstraining in ihrer gewohnten Umgebung (Familie, Schule, Freunde, Verein) ermöglicht. Das intensive und professionelle Training für 8 Talente, erfolgt vereinsergänzend in regional und zeitlich sinnvollen Einheiten durch die Fußballschule Grünwald, in genauer Absprache mit den jeweiligen Vereinstrainern. Die Fußballschule Grünwald startet das Projekt mit dem Jahrgang 2004. Als Pate konnte der ehemalige Fußballprofi und Profitrainer Thorsten Fink gewonnen werden, der die sportliche Entwicklung der Trainingsgruppe in den nächsten sechs Monaten begleiten wird. Am Sonntag, den 7. Dezember trafen sich 13 Talente aus dem Münchner Süden zum Sichtungstraining. Sowohl Torsten Fink als auch Tom Starke, Bayerntorwart und sportlicher Leiter der Fußballschule Grünwald, waren angetan von den gezeigten Leistungen der Zehnjährigen. „Ich unterstütze das Projekt, weil ich als Vater, Trainer und ehemaliger Fußballprofi weiß, wie wichtig und prägend im Fußball eine gute Ausbildung zwischen 6 und 14 Jahren ist“, begründete Torsten Fink sein Engagement. Tom Starke ergänzte: „Talentpatenschaften ermöglichen es begabten und fußballbegeisterten Kindern, früh gefördert und professionell ausgebildet zu werden, ohne das gewohnte familiäre Umfeld verlassen zu müssen.“ Kai Oswald, Geschäftsführer der Grünwalder Fußballschule, ehemaliger Jugendnationalspieler und DFB Stützpunkttrainer, will begabte Spieler an ihre Leistungsgrenzen führen und ihnen zeigen, dass „Talent“ erlernbar ist. Im neuen Jahr wird dann Kai Oswald gemeinsam mit dem Leistungstrainer Tammo Neubauer (DFB Trainer Lizenz) die einmal wöchentlich stattfindenden Einheiten mit acht Spielern beginnen. Im Förderzeitraum sind die Kicker durch das Fussball Talent Netzwerk „Soccr-me“ mit den Paten, Leistungstrainern, Eltern und den eigenen Vereinstrainern vernetzt, um Vorgaben, Leistungsstand und Entwicklungen zu dokumentieren. Geplant sind am Ende des Semesters ein einwöchiges Trainingslager, sowie Testspiele gegen Auswahlmannschaften und Nachwuchsteams der Lizenzvereine.

Internationale Projekte

China Talents – die nach den CT zu bestimmten Vereinen gewechselt sind
  • Min Su(Eric) Kim – Union Berlin
  • Marcel Petrov – Olimpija Ljubljiana und U17 Nationalspieler SLO
  • Sembey Savioz – Real Oviedo
  • Pasqual Peris Rovira- FC Sevilla
  • Maximilian Dyckerhoff – FC Gossau / Schweiz und zuletzt  UC Berkeley / USA
  • Yang Chen – Shanghai Shenhua

Matthias Sammer, Sportdirektor des FC Bayern München, übernimmt die Schirmherrschaft für das Leistungscamp „China Talents 2015“, das vom 12. bis zum 19. Juli in der Sportschule Oberhaching stattfinden wird. Die Talentpatenschaft für insgesamt 16 talentierte U12 und U14 Nachwuchskicker aus China übernimmt Tom Starke. Im Rahmen dieses Stipendiums werden die Talente zu einem einwöchigem, intensiven Leistungstrainings-Camp der MISA / Munich International Soccer Academy an die Sportschule Oberhaching eingeladen. Sportbild 17.6.2015: Die Bayern starten ihre China-Offensive http://m.sportbild.bild.de Der Fußballverband Peking wird für das Camp „China Talents 2015“ acht seiner stärksten U12 Talente nominieren und vom 12. bis 19. Juli auf die Reise nach München schicken. Weitere acht Talente mit unterschiedlichen Nationalitäten kommen aus den stärksten internationalen Jugendligen in China, und wurden von MISA während eines der größten internationalen Jugendturniere in China, dem AKS Shanghai Cup 2015, unter 500 Nachwuchskickern gesichtet und ausgewählt. Ausgerichtet wurde das Jugendturnier von unserem Kooperationspartner AKS / Active Kids Shanghai, der mit über 2500 aktiven Kindern und Jugendlichen aus chinesischen und internationalen Familien die stärksten Jugendligen (AKSIL) in China organisiert. In ganz China sind derzeit lediglich geschätzte 40.000 Kids in Vereinen oder Jugendligen organisiert, von denen AKS durch Camps, Jugendligen und Turniere bereits über 3000 fußballbegeisterte Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren erreicht. Wir freuen uns auf intensive, professionelle Trainingseinheiten mit dieser talentierten chinesischen U12 Auswahl und auf das geplante Testspiel gegen die Jugendmannschaft des FC Bayern München – in jener Wochen, in der die „großen Bayern“ ihre Reise ins Reich der Mitte antreten.
The China Talents Camp 2015 in Munich In Germany – learning with the World Champion In Munich – at the home of 2013th Champions league Winners In the „Silicon Valley of World Soccer“ Date: 12th till 19th July 2015 Location: Sportschule Oberhaching Patron: Matthias Sammer / Sport Director FC Bayern Muenchen Media Partner: Titan Sports Media / Beijing (biggest Sport and Soccer Magazine in China) Scholarship: Tom Starke / Goalkeeper FC Bayern München Organizer: Fussballschule Gruenwald / MISA Munich International Soccer Academy Cooperation Partner: Beijing Sports Bureau, Beijing Soccer Association, AKS Active Kids Shanghai (strongest international youth league in China) The Talent Scholarship from Tom Starke is inviting 16 talents in the age of 12 to 14 years from China for a one week intensive competitive Training Camp to Munich. China U12 Selection: The China Talents 2015 can be regarded as a national selection of top international and Chinese U12 players, which belong to the strongest youth player of their age group in China. THE 16 TALENTS ARE SELECTED AND QUALIFIED BY: 8 Chinese talents are selected by the Beijing Soccer Association and MISA. They belong to the strongest players of their age group in North China. 8 international talents living in China have been selected during AKS Shanghai Cup 2015. AKS Shanghai Cup is one of the biggest international youth tournaments in China. These players are the strongest international players of their age group in China. They come from Japan, Netherland, USA, Germany, Korea, Denmark and Australia (living with their families in China) and play for teams in Beijing, Shanghai and Guangzhou/Shenzhen. Competitive training camp for top talents from China Partner for test games: Youth Team of FC Bayern München Test game: week 12th July till 19th July
Scroll to Top